Erste Erfahrungen mit dem gesetzlichen Bauvertragsrecht

Veranstalter:
BWI-Bau
Veranstaltungstyp:
Tagesseminar
Ort:
Düsseldorf
Ansprechpartner:
Tagungsbüro
Ute Tenhaaf: +49 211 6703-293
Bescheinigung:
Teilnahmebescheinigung
Kosten:
490,00 EUR (zzgl. Mehrwertsteuer) , brutto: 583,10 EUR
Zeitraum:
22.01.2019
Referenten:
Rechtsanwalt Dr. Tom Giesen,
Kapellmann und Partner Rechtsanwälte, Mönchengladbach
Dauer:
1 Tag

Termine

22.01.2019 - 22.01.2019
Ort: Düsseldorf

Beschreibung

Inhalt

  •   Die wichtigsten Neuerungen des Werkvertragsrechts im Überblick
  •   Die inhaltlichen Änderungen im Einzelnen
      -     im allgemeinen Werkvertragsrecht
      -     beim neuen Bauvertrag
  •   Die Nachtragswelt im neuen Recht
      Das gesetzlich verankerte Anordnungsrecht des Bestellers
  •   Bedeutung und Geltung der VOB/B
  •   Neues Recht - neue Fallstricke
  •   Erste Praxisprobleme und der geschickte Umgang damit
  •   Praxishinweise
  •   Erste Ergebnisse in der neuen Rechtsprechung
  •   Erste Lösungsansätze in der neuen Literatur
  •   Do's and Dont's bei der Vertragsgestaltung

 

Ziel

Zum 01.01.2018 wurde das Werkvertragsrecht im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) um spezifische Regelungen eines Bauvertragsrechts ergänzt. Neben dem allgemeinen Bauvertragsrecht wurden Regelungen zum Verbraucherbauvertrag, Architektenvertrag und Ingenieurvertrag sowie Bauträgervertrag eingeführt.

Ein Jahr nach der Einführung des Bauvertragsrechts im BGB geben wir in
diesem Seminar einen Einblick in die neuen Fallstricke und möchten auf neue Stolpersteine aufmerksam machen.

 

Das Seminar wird erste mögliche Lösungsansätze zu den aufgetretenen Problemen vorstellen. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir Strategien entwickeln, wie die neu aufgekommenen Probleme und Risiken minimiert oder vermieden werden können.

Wir beleuchten auch die Bedeutung und Rolle der - nach wir vor unverändert weiter geltenden - VOB/B.