Lean Construction Experte m/w/d

Eine ganzheitliche Betrachtung der Planung und Ausführung von Bauprojekten ermöglicht zum einen die Verbesserung der Qualität von Bauwerken und verhindert zum anderen unnötigen Ressourcenverbrauch.

Der Begriff "Lean Construction" beschreibt einen praxiserprobten Ansatz für eine wirtschaftliche und kooperative Abwicklung von Bauprojekten. Lean Construction ist die Adaption des Lean Managements auf das Bauwesen.

Ziel ist es, Bauprojekte im vorgesehenen Kosten- und Zeitrahmen sowie in der gewünschten Qualität fertigzustellen. Die Grundlagen hierfür werden in der Richtlinie VDI 2553 beschrieben.

Die Teilnehmer*innen lernen in diesem Intensivkurs, wie Sie die Lean Transformation im eigenen Unternehmen anstoßen und aktiv vorantreiben können, indem sie die Methoden der Richtlinie VDI 2553 praktisch anwenden. Durch die Erweiterung der Inhalte um rechtliche Aspekte sowie ausgewählte Fragen des Change Managements werden die Teilnehmer*innen zu ganzheitlichen Lean Experten ausgebildet.

 

Inhalte

Block 1: Projekt- und Prozessanalyse

·     Kick-off: Einführung in die Grundlagen zu Lean Construction

·     Prinzipien / Methoden / Kennzahlen

·     Waste Walk (Praxisaufgabe)

·     Gesamtprojekt-Prozessanalyse (GPA)

·     Systematische Multimomentanalyse (MMA)

·     Spaghetti-Diagramm

·     Wertstromanalyse (WSA)

·     Material- und Informationsflussanalyse (MIFA)

·     Hands-on-Tool-Time (HOTT)

·     Ursachenanalyse (5W), PDCA-Zyklus

·     A3-Methode, Vier-Stufen-Methode

·     Übung

·     Praxisaufgabe

 

Block 2: Organisation und Steuerung

·     Letzte-Planner-Methode (LPM)

·     Ordnung und Sauberkeit

·     Big-Room und Projektsteuerungsraum (Obeya)

·     Taktplanung und Taktsteuerung

·     Planspiele

·     Praxisaufgabe

 

Block 3: Ganzheitliche Prozess-Steuerung

·     Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP)

·     Lean und Recht

·     Kooperative Vertragsformen, u. a. Integrierte Projektabwicklung (IPA)

·     Agiles Projektmanagement (Scrum)

·     Change Management / Führung

·     Abschlussprüfung

Zulassungsvoraussetzungen

An der Qualifizierung kann gem. VDI-Richtlinie teilnehmen, wer

1.  ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder

2.  eine Meister- bzw. Technikerprüfung oder

3.  mindestens 10 Jahre einschlägige Berufserfahrung im Bausektor

nachweisen kann.

Als persönliche Voraussetzungen werden eine hohe Eigenmotivation sowie die Unterstützung aus dem eigenen Unternehmen vorausgesetzt.

Dozenten

Die wissenschaftliche Leitung des Zertifikatskurses Lean Construction Experte obliegt Herrn Prof. Dr.-Ing. Jürgen Melzner, Professor für Digitales Planen und Bauen an der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen der Hochschule Würzburg-Schweinfurt (FHWS).

Prof. Melzner ist Experte für Taktplanung und Taktsteuerung und verfügt über langjährige praktische Erfahrung / Expertise in der Einführung von Lean Construction in Bauprojekten. Er ist Mitglied in der Fachgruppe "Lean Construction in der Lehre" im GLCI sowie Autor von zahlreichen Publikationen im Themengebiet Digitalisierung und Lean Construction.


Als Dozenten wirken Lean-Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft mit, z. B.:

Prof. Dr.-Ing. Martin Ferger, Professor für „Bauorganisation und Baumanagement“ an der FH Aachen University of Applied Sciences. Als Experte für Lean im Verkehrswegebau verfügt er über langjährige Erfahrungen bei der Implementierung und Anwendung der LEAN-Methoden in der Bauindustrie u. a. in LEAN-Management, BIM und Digitalisierung sowie über umfangreiche praktische Baustellenerfahrung als Bau- und Projektleiter bei verschiedenen Bauprojekten.


Dr.-Ing. René Huppertz, Dozent für Lean Construction an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt. Neben seiner Expertise für Lean Transformation, Last Planner System und Shopfloor Management hat er langjährige praktische Erfahrungen als Berater und Coach bei der Implementierung und Anwendung der LEAN-Philosophie und LEAN-Methoden in der Bau- und Immobilienwirtschaft gewonnen. Seine Mandanten kamen nicht nur aus Deutschland, sondern auch aus Österreich und der Schweiz. Neben seinen Projekterfahrungen in Planung, Ausführung und Inbetriebnahme bei z.B. Hotelbauen, Anlagenbau sowie Wohn- und Büroimmobilien ist er ebenfalls Gründer der Unternehmensberatung Resultantz mit Sitz in Stuttgart.


Univ.-Prof. Dr.-Ing. Patrick Schwerdtner, Professor für Bauwirtschaft und Baubetrieb an der Technischen Universität Braunschweig. Er ist Experte für kooperative Projektabwicklungsmodelle und rechtliche Aspekte im Lean Management mit langjähriger Erfahrung aus der Betreuung schlüsselfertiger Großprojekte, integrierter Projektabwicklungen und baubetrieblicher Fragestellungen. Prof. Schwerdtner ist Leiter der Fachgruppe "Lean Construction in der Lehre" im GLCI, Mitglied der Leitung des "Kompetenzzentrums Integrierte Projektabwicklung" und Geschäftsführender Gesellschafter der CEM Consultants Prof. Wanninger + Comp. GmbH, Braunschweig.


Lutz Pickhardt MSc., Trainer und Coach bei der raincon.group - das Bau-Trainer-Team. Als Experten-Coach für Agile Leadership, Change und Transformation sowie als zertifizierter SCRUM Master verfügt er seit mehr als 20 Jahren über Erfahrung im Training von Führungskräften in der Bauindustrie in agilen Projektmanagement-Methoden.


Dipl.-Kfm. Sascha Wiehager, CISA, Geschäftsführer und Institutsleiter der BWI-Bau GmbH; ausgebildeter Steuerfachangestellter und wirtschaftswissenschaftlicher Studienabschluss mit Schwerpunkt Wirtschaftsprüfung an der Universität Duisburg. Nach mehrjähriger Tätigkeit in der Wirtschaftsprüfung mit weiteren Projekten in der Baubranche erwarb er berufsbegleitend den US-amerikanischen Abschluss zum Certified Information Systems Auditor (IT Revision).
Nach Erfahrungen im Controlling wechselte er in das aktive Projektmanagement in einem Unternehmen der Elektroindustrie mit der weltweiten Belieferung und Steuerung von Bauprojekten, u. a. im europäischen Ausland und den USA.
Weitere Erfahrungen sammelt er als Leiter Finanzen eines mittelständischen Holzbauunternehmens, bevor er 2015 zum BWI-Bau wechselte. Herr Wiehager hat diverse Lehraufträge an deutschen Hochschulen.