Online-Tutorial Bilanz Vorräte: Analyse des Vorratsvermögens

Veranstalter:
BWI-Bau
Veranstaltungstyp:
Seminar
Ort:
online
Ansprechpartner:
Tagungsbüro
Ute Tenhaaf: +49 211 6703-293
Kosten:
150,00 EUR (zzgl. Mehrwertsteuer) , brutto: 174,00 EUR
Referenten:
Dipl.-Kfm. Sascha Wiehager, CISA
Geschäftsführer BWI-Bau GmbH Institut der Bauwirtschaft, Düsseldorf
Gelernter Steuerfachangestellter

Termine

28.07.2020 - 28.07.2020
Ort: online

Beschreibung

Bilanz-Tutorial Vorräte: Analyse des Vorratsvermögens

 

 

Inhalt

Das Baugewerbe ist vorratsintensiv. Fehler im Bereich des Vorratsvermögens können daher das Ergebnis eine Bauunternehmens stark belasten. Wichtig ist, die üblichen Stolpersteine zu identifizieren und eine werthaltige Position darzustellen.

  • Die Betrachtung des Vorratsvermögen liefert neben den unfertigen Leistungen weitreichende Einblicke in ein Bauunterehmen.
    -    Risiken durch falsche Bewertung (das Thema Leistungsbewertung
         erfolgt in einem anderen Online-Seminar)
    -    Konsequenzen aus dem strengen Niederstwertprinzip
    -    Warenwirtschaftssysteme und ihre „Tücken“
    -    Lagerung, Logistik und Arbeitsvorbereitung im Bau (Stichwort LEAN)
  •  Welche Unterlagen sind von Bedeutung:
    -    Konten, Stofflisten, Übersichten
    -    Inventar, Lieferscheine, Kommissionierscheine
    -    Trennung von Vorräten Dritter
    -    Betrachtung der Vorräte „auf Strecke“
    -    Inventurlisten
    -    Rechte Dritter
  •  Aufstellung wichtiger Unterlagen zur Prüfung der Vorräte
    -    Erhebung der notwendigen Unterlagen
    -    Risikoanalyse
    -    Betrachtung des internen Kontrollsystems (IKS)
    -    Durchsicht der Dokumentation
  •  Praxisbeispiele / Herausforderungen des Alltags -
     Handelsrecht/Steuerrecht

    -   Vollständiger und richtiger Ansatz der Vorräte (Checklisten zur
        Prüfung)
    -   Lagerbuchhaltung und Inventur
    -   Sonderfall Bauarbeitsgemeinschaften
    -   Fehler bei der Umsatzsteuer

Ziel

Unfertige Bauleistungen erfüllen eine wesentliche Aufgabe innerhalb des Rechnungswesens einer Bauunternehmung. Durch ihren Ansatz werden Aufwendungen neutralisiert bzw. periodisiert, wodurch das Ergebnis eines Bauunternehmens objektiviert wird.

Unfertige Bauleistungen bieten bei unsachgemäßer Berücksichtigung einen Bewertungsspielraum, der erhebliche Risiken für ein Bauunternehmen mit sich bringen kann. Angefangen bei Vermögensrisiken, z. B. durch die Bildung stiller Lasten, über steuerliche Risiken, z. B. durch die Ausweitung des Herstellungskostenbegriffs und die damit verbundene vorzeitige Gewinnrealisation bis hin zu Risiken im Bereich der Finanzierung, z. B. durch die Unkenntnis von Wahlrechten beim Ausweis der erhaltenen Abschlagszahlungen.

Neben den unfertigen Bauleistungen sind Waren sowie Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe Bestandteil der Position Vorräte. Auch hier können Ungenauigkeiten (gerade auch bei der Abgrenzung zu den unfertigen Leistungen) zu Problemen führen.

Ziel dieses Online-Tutorials ist es, den korrekten Umgang mit dem Vorratsvermögen aufzuzeigen!