Softwareprojekte in der Bauwirtschaft erfolgreich durchführen Prozessaufnahme, Vertragsmanagement, Lasten-/Pflichtenheft, Tests

Veranstalter:
BWI-Bau
Veranstaltungstyp:
Tagesseminar
Ort:
Düsseldorf
Ansprechpartner:
Tagungsbüro
Ute Tenhaaf: +49 211 6703-293
Bescheinigung:
Teilnahmebescheinigung
Kosten:
490,00 EUR (zzgl. Mehrwertsteuer) , brutto: 583,10 EUR
Referenten:
CISA, Dipl.-Kfm. Sascha Wiehager
Geschäftsführender Institutsleiter des BWI-Bau GmbH, Düsseldorf
Dauer:

Termine

29.01.2019 - 29.01.2019
Ort: Düsseldorf

Beschreibung

Inhalt

Beweggründe für die Einführung einer neuen Software
-    Welche Strategie verfolgt die Unternehmensleitung?
-    Fragen Sie nach den fünf W:

1.   Wer meldet den Bedarf?

2.   Wo entsteht der Bedarf?

3.   Was für ein Bedarf liegt vor?

4.   Wie wurde der Bedarf geweckt?

5.   Warten – Schnellschüsse vermeiden!

 Vorbereitende Maßnahmen

-     Prozessaufnahme zur Organisationsabbildung

-     Identifikation benötigter Schnittstellen, Vermeidung von Insellösungen

-     Kommunikation, Einbindung des Personals

-     Erstellung eines Lastenhefts, Herausstellen von Besonderheiten

-     Vorbereitung der Auswahl eines Softwareanbieters

-     Besuch echter Referenzkunden

Auswahl des Anbieters

-     Hilfsmittel bei der Suche eines geeigneten Anbieters

-     Risikofelder bei der Softwareauswahl

-     Richtig Einordnung von Softwaretestaten und Zertifikaten

-     Erstellung eines Pflichtenhefts (korrespondierend zum Lastenheft)

Organisation eines Softwareprojekts
-    Besonderheiten der Bauwirtschaft: BIM / ARGEN / …
-    Nutzung von Standards
-    Sinnvolle Einbindung von Berater
-    Projektcontrolling: Verbindlichkeit herstellen, Meilensteine festlegen

Vertragsmanagement
-    Prüfung eines Softwarevertrags bzw. von Vertragsformen im Kontext von
     Softwarelösungen
-    Stichwort Verfügbarkeit
-    Compliance (Datenschutz, Datensicherheit, Tax-Compliance etc.)